As-Salam

As-Salam

DER FRIEDE

“Wenn wir hinter dem Propheten (s) beteten, sagten wir: ‘Der Friede sei auf Allah.’ Da sagte der Prophet (s): ‘Wahrlich, Allah Selbst ist der Friede!‘“

(Hadith-Auszug, Al-Bukhari)

Allah ta’ala ist mit „As-Salam“ nicht nur der Friede, sondern auch der Verleiher von Sicherheit. Betrachten wir das Wort linguistisch genauer, so finden wir eine Reihe wundervoller Bedeutungen, die allesamt im Islam und in Allahs Namen vereint sind.

Die meisten Wörter im Arabischen bauen auf drei Wurzelkonsonanten auf, aus denen weitere Worte abgeleitet werden. Die drei Konsonanten im Wort „Salam“ sind „s-l-m“.
Schauen wir uns nun folgende Wörter genauer an, die im Arabischen auf diesen Buchstaben basieren, und was sie jeweils mit dem Islam zu tun haben. InschaAllah werden wir – vor allem als deutschsprachige Muslime, die der arabischen Sprache vielleicht nicht mächtig sind – auf diese Weise auch ein angemesseneres Gespür dafür bekommen, dass die Namen Allahs immer einer ausführlichen Erläuterung bedürfen und eine schlichte, wörtliche Übersetzung in den seltensten Fällen möglich ist. Ich bitte dies auch immer im Kopf zu behalten, wenn ihr inschaAllah die Namen lernt: Die deutschen Übersetzungen sind fast immer nur ein Bruchteil der Bedeutung, die tatsächlich hinter den jeweiligen Namen steckt. Natürlich kann auch ich euch immer nur begrenztes Wissen darstellen, aber vielleicht hilft es grundsätzlich zu begreifen, das mehr dahinter steckt, als “99 Wörter”. Und Allah weiß es am besten.

Nun zu einigen Worten, die allesamt den Wurzelbuchstaben “s-l-m” entspringen:

  • Salaam: Dieses Wort trägt die Bedeutung „Frieden“, sowie „Sicherheit, Unversehrtheit, Wohlergehen, Heil“. Da die Muslime und auch arabische Nichtmuslime sich seit jeher mit dem Friedensgruß verabschieden und grüßen, hat das Wort heutzutage (vor allem im Plural) auch die einfache Bedeutung „Gruß“.
    Wenn man genauer darüber nachdenkt, hat dieser Bedeutungswandel eigentlich eine sehr schöne Entwicklung genommen. Es lässt sich nämlich daraus entnehmen, dass es selbstverständlich ist, sich gegenseitig grundsätzlich den Frieden zu wünschen, ob man jemanden nun gut kennt, auf der Straße oder in der Moschee grüßt. Das „Vorurteil“ – wenn man so will – ist also zunächst: Du bist ein toller Mensch und ich wünsche dir Gutes. SubhanAllah.
  • Salima: Dieses Verb bedeutet „unversehrt, heil, unbeschädigt sein“. Eine andere Ableitung mit einem verdoppelten zweiten Konsonanten, „sallama“, bedeutet unter anderem „sich in den Willen Gottes übergeben“. Außerdem kommt das Wort in der arabischen Segensformel, die wir nach dem Erwähnen unseres Propheten (s) sprechen, vor: Das “(s)” ist eine Abkürzung für: „salla Allahu alaihi wa sallama“, was soviel bedeutet wie: „Allah segne ihn und schenke ihm Heil.“
  • Aslama: Dieses Verb sollten wir als Muslime besonders gut kennen, denn es enthält im Grunde die Quintessenz unserer Weltanschauung. Es bedeutet unter anderem „sich hingeben, sich Gott unterwerfen, sich Gott ausliefern“.
    Eine schönen Übergang von Übersetzung und zugrundeliegender Bedeutung des Wortes „aslama“ zitiere ich aus einem Wörterbuch: „sich in den Willen Gottes ergeben, d.h. Muslim werden, den Islam annehmen“.
  • Islam: Nicht zuletzt gründen natürlich auch das Wort „Islam“ – unser perfekter Kreis – und die Anhänger des Islam, also „Muslim“ und „Muslima“, auf denselben Wurzelkonsonanten.
  • Musallam: Dieses Adjektiv bedeutet unter anderem „makellos, unbestritten“ und im Plural mitunter „elementare Grundwahrheiten“.

Mit dieser tiefgründigen Übersetzung schließe ich diesen Beitrag mit dem geistigen Bilde des „perfekten Kreises“ vor Augen und in Gedanken an die Makellosigkeit und Unbestreitbarkeit unseres Schöpfers, As-Salam, und erinnere an die elementare Grundwahrheit Seiner unbegrenzten Existenz.

„Er ist Allah, außer Dem es keinen Gott gibt,
Er ist der Herrscher, der einzige Heilige,

der Eigner des Friedens, der Verleiher von Sicherheit,
der Beschützer, der Allmächtige,
der Verbesserer, der Majestätische.
Gepriesen sei Allah über all das, was sie ihm beigesellen.“

(Koran, Sure 59, Vers 23)

° Liebstes Salam °, in all seinen schönen Bedeutungen und Varianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.